Ästhetik

face ästhetik - zornesfalten

Zornesfalten

Einleitung

Als Zornesfalten werden die beiden senkrechten Falten zwischen den Augenbrauen bezeichnet. Sie entstehen, mehr oder weniger tief,  im Laufe des Lebens z.B. durch Mimik abhängiges, Sehschwäche geprägtes, meist unbewusstes Zusammenziehen der Augenbrauen. Mit Zornesfalten werden wir von unserem Gegenüber als böse oder ernst aussehend wahrgenommen. Somit besteht der Wunsch nach Veränderung hin zu einem harmonischen Gesichtsausdruck.

 

Das Wichtigste in Kürze

Fachbegriff
Glabella - Falten - Behandlung

Art der Narkose
nicht notwendig

Eingriffsdauer
20 Minuten

Klinikaufenthalt
ambulant

Nachbehandlung
Falls eine Nachbehandlung indiziert ist, sollte diese frühestens ab der 2. Woche und spätestens bis zum Ende der 3. Woche nach der Erstbehandlung erfolgen. Eine erneute Behandlung kann nach ca. 3 Monaten vorgenommen werden.

Arbeitsfähigkeit
sofort

Gesellschaftsfähigkeit
sofort; Hochleistungssport, v.a. mit Schwimm- oder Skibrille, für 24 Stunden pausieren

Behandlung und Wirkung

Bei dem Einsatz von Botulinum (Botulinumtoxin-A), welches in den Zornesmuskel eingespritzt wird, kann in der entsprechenden Region eine temporäre Muskelentspannung erzielt werden. Dadurch wird die (unbewusste) Muskelkontraktion stark eingeschränkt, in der Folge vermindert sich die Faltentiefe deutlich, bis hin zum völligen Verschwinden. Erste Ergebnisse  sind nach ca. 2-3 Tagen sichtbar, das Wirkmaximum ist nach ca. 5-6 Wochen erreicht. Bestehen bei der Ausgangssituation sehr tiefe Falten, muss die entstandene Faltenmulde mit Hyaluronsäure-Gel zusätzlich gefüllt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Mögliche Komplikationen

Lokale Schwellungen und eine leichte Rötung sind kurz nach der Behandlung bei weniger als 10% der Fälle sichtbar, selten Hämatome und leichte Kopfschmerzen.

Nachkontrolle

Ein Kontrolltermin wird für 10-14 Tage nach der Behandlung vereinbart.